Reisen weiterlesen

Bücher für Individualreisende
Ist man mit dem Rucksack unterwegs und plant seine Tour individuell, sollte der Reiseführer mehr Informationen enthalten.
Nützlich ist dabei, wenn für jeden Ort Übernachtungsmöglichkeiten und günstige Essensmöglichkeiten angegeben werden.
Das schon die Urlaubskasse.
Um von einem Ort zum anderen zu kommen, sind Infos über Bus- und Zugverbindungen ebenfalls nützlich.
Dabei sollte auch der Preis und die Häufigkeiten der Fahrtzeiten angegeben sein.
Zusätzlich sollte der Reiseführer integrierte Stadtpläne von größeren Städten besitzen.
So kann man sich leichter zurechtfinden. Da diese Reiseführer meist sehr umfangreich sind, sind ebooks eine lohnenswerte Alternative.
Denn mit ebooks kann man Platz und Gewicht sparen und erhält doch gleichzeitig die gleichen Informationen.
Auch hier gilt darauf zu achten, dass man ein möglichst neues Exemplar besitzt.
Denn nichts ist so ärgerlich wie eine nicht mehr existierende Buslinie, die man davor fest in die Reiseroute eingeplant hat.
Mit einem passenden Reiseführer findet man sich also schneller in einer fremden Stadt zurecht.
Außerdem enthalten die Reiseführer immer wichtige Warnungen und Hinweise auf was man im fremden Land und in der jeweiligen Stadt achten sollte.
Denn nicht alle Länder sind sicher und in bestimmte Gegenden sollte man sich auch tagsüber nicht als Tourist verirren.
Auch beinhalten Reiseführer Warnungen, wenn es nicht sicher ist, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen oder auf was man bei Taxis achten sollte.
Diese Infos vermeiden, dass man im Urlaub unangenehme Erlebnisse hat und dadurch das ganze Urlaubsgefühl zerstört wird.
Deshalb empfiehlt es sich, den Reiseführer vor dem Urlaub bereits durchzulesen, dass man dann vor Ort über die Gefahren Bescheid weiß.
Trotzdem lohnt es sich immer noch, aktuelle Informationen über das Reiseland beim Auswärtigen Amt einzuholen. Denn dort werden aktuelle Gefahren aufgelistet und man erfährt, in welchen Gebieten man sich aktuell nicht aufhalten sollte. Auch die Menschen im Urlaubsland selbst wissen meist ganz genau, welche Gegenden sicher sind und welche nicht.
Im Zweifel fragt man also lieber noch einmal an der Rezeption und geht auf Nummer sicher.
Informationen über Aktivitäten
Es gibt viele tolle Dinge, die man im Urlaub unternehmen kann.
Dazu zählen auch kulturelle Dinge, wie ausländische Filme im Urlaubsland im Kino anzuschauen oder ins Theater zu gehen oder andere Aufführungen anzuschauen.
Manche Reiseführer haben sich darauf spezialisiert, diese Aktivitäten für jede Stadt aufzulisten, inklusive von Preisen und Öffnungszeiten.
So findet man im Radgeber schnell die gewünschte Information und kann den Theaterbesuch im Urlaub genießen. Wem Theater und Filme zu ruhig sind, der findet im Reiseführer häufig auch Vorschläge für wildere Aktivitäten, z. B. Wasserrafting, Zipline oder Wasserski. Die Aktivitäten unterscheiden sich natürlich von Urlaubsland zu Urlaubsland. Toll sind außerdem Informationen über örtliche Hilfsprojekte. So bekommt man im Reiseführer hilfreiche Tipps, wo man eine lokale Schule besuchen kann und wie man der Schule helfen kann. Dabei kommt man in Kontakt mit der Bevölkerung und nimmt bleibende Eindrücke mit nach Hause.
Geheimtipps abseits der Touristenpfade
In kleineren Reiseführern werden meist nur die Hauptattraktionen beschrieben. Hauptattraktionen bedeuten natürlich auch viel Touristen. Sucht man daher eher nach Geheimtipps oder ruhigeren Orten im Urlaub, so kann ein Reiseführer viele hilfreiche Tipps geben. Denn gerade in größeren Reiseführern werden auch Orte abseits der typischen Touristenpfade erwähnt. So kann man Land und Leute besser kennen lernen und trifft nicht nur Touristen im Urlaub. Bei einer Pauschalreise findet man in größeren Reiseführern mehr Tipps für Touren in die Umgebung. Damit lässt sich im Urlaub Strand und Kultur miteinander kombinieren. Bei beliebten Touristenattraktionen werden oft Tipps angegeben, wie man die großen Menschenmassen umgehen kann. So wird gesagt, wann die meisten Touristen vor Ort sind und zu welchen Tageszeiten die wenigsten Touristen vorzufinden sind. So kann man das Maximum aus seinem Urlaub herausholen.
Gebühren im Überblick
Bei fremden Ländern weiß man oft im Voraus nicht, was Lebensmittel oder Souvenirs kosten. Dies bemerken die Händler vor Ort sofort und versuchen einen möglichst hohen Preis heraus zu handeln. Das Gleiche gilt auch für Taxifahrer. In einem Reiseführer werden Beispielpreise angegeben und was man in etwa für eine Taxifahrt bezahlen sollte. So hat man einen Preis, an dem man sich orientieren kann und wird beim Handeln nicht über den Tisch gezogen. Dabei sollte man auch immer berücksichtigen, dass die Preise in der Nähe von Touristenattraktionen wesentlich höher sind als in abgelegeneren Gegenden. Muss man im Urlaubsland Geld wechseln, sollte man sich vorher über den Wechselkurs erkundigen. Da der Wechselkurs jeden Tag schwankt und häufig nicht sehr stabil ist, sind die angegebenen Wechselkurse im Reiseführer nur als Richtwerte zu verstehen.
Hilfe bei der Vorbereitung
Wenn man sich nicht sicher ist, was man für die Reise einpacken soll, dann gibt es häufig auch hilfreiche Tipps im Reiseführer. Ebenfalls informiert der Reiseführer darüber, welche Wetterbedingungen im Zielland herrschen, ob man einen Adapter braucht und welche Impfungen empfehlenswert sind. Denn je nach Land müssen medizinische Vorkehrungen getroffen werden. Im Reiseführer wird aufgeklärt welche Impfungen zu empfehlen sind und welche Medikamente mit in den Urlaub genommen werden sollten. Manche Reiseführer haben sogar richtige Packlisten, die man dann abhaken kann. So vergisst man bestimmt nichts für den Urlaub. Neben Empfehlungen für Impfungen und Medikamente geben Reiseführer meist auch allgemeine Hinweise, auf was man im Urlaubsland achten sollte, damit man nicht krank wird. Dazu zählen dann zum Beispiel bestimmte hygienische Maßnahmen um keinen Durchfall zu bekommen oder den Einsatz von Moskitospray um Malaria und Denguefieber zu vermeiden. Zusätzlich wird darüber aufgeklärt, in welchen Ländern es möglich ist, Leitungswasser zu trinken und in welchen Ländern man besser darauf verzichten sollte. Hält man sich an die Vorgaben, so werden die Risiken, dass man im Urlaub krank wird, minimiert. Auf eine Reiseversicherung sollte man aber auf keinen Fall verzichten.
Informationen über Vorschriften
Wie ein Sprichwort bereits sagt: Andere Länder, andere Sitten. Oft weiß man gar nicht, welche Gesetze im Urlaub anders sind und was man beachten sollte. In vielen Ländern ist es zum Beispiel verboten, staatliche Einrichtungen zu fotografieren oder man darf keinen Alkohol in der Öffentlichkeit trinken. Deshalb klärt ein Reiseführer auch über diese Dinge auf. Er sagt, worauf man im Urlaub achten sollte und was man auf keinen Fall machen darf. So kommt man im Urlaub nicht in unangenehme Situationen. Denn bei vielen Urlaubsländern ist es nicht unbedingt empfehlenswert, Probleme mit der Polizei oder dem Militär zu haben. Mietet man im Urlaub ein Auto, muss man ebenfalls bestimmte Dinge bei der Anmietung berücksichtigen. Darüber gibt ein guter Reiseführer ebenfalls Auskunft. Auch über bestimmte Visabestimmungen klärt der Reiseführer auf. So hat man alle Informationen, die man für das Urlaubsland benötigt, kompakt in einem Buch und ist bestens gerüstet für den Urlaub. Denn wenn man sich gut auf den Urlaub vorbereitet, dann hat man im Urlaubsland selbst keine unangenehmen Überraschungen und kann seinen Urlaub in vollen Zügen genieße.
Unterhaltung im Urlaub
Gerade bei langen Flügen oder Busfahrten kann es sehr langweilig werden. Abwechlungs schafft dort Musik oder gute Krimis. Krimis lassen sich ebenfalls als ein ebook einpacken. So sind sie besonders platzsparend und die Fahrt oder der Flug gehen schnell vorbei. Hat man den Krimi in Buchform kann man das Buch unterwegs mit einem anderen Urlauber tauschen und hat so ganz einfach wieder ein neues Buch zum Lesen. Musik lässt sich am einfachsten über das eigene Handy hören. Dann braucht man nur noch Kopfhörer und schon kann man mit der eigenen Musik im Flieger oder im Bus entspannen.
Vorschläge für Reiserouten
Ist man noch sehr unerfahren beim Reisen und man weiß nicht, welche Route in einer bestimmten Zeit möglich ist, lohnt sich ebenfalls ein Blick in den Radgeber. Diese haben oft Beispielrouten die in einer vorgegebenen Zeit leicht zu schaffen sind. An diesen Routen kann man sich dann orientieren und für die eigene Reise umgestaltet. Dabei werden meist Routen vorgestellt, die tpyische Touristenattraktionen abdecken und Routen die abseits der Touristenpfade sind.

About salder

Check Also

kauf-wunsch